Edwin Kaiserling - Malerische Fotografie

Geboren 1940 in Königsberg, aufgewachsen in Siegen. Tätig bis 2004 als Arzt, Pathologe und Universitätsprofessor in Kiel und Tübingen. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder und vier Enkelkinder.

Bei der letzten Vernissage im Februar 2017 in Reutlingen ist für mich eines sehr spürbar geworden: Edwin Kaiserling möchte die eingeschränkten Freiheiten der wissenschaftlichen und der alltäglichen Fotografie, welche er während seiner beruflichen Tätigkeit ausgeübt hatte, durchbrechen. Er möchte aktuelle Momente, das Staunen und Wundern, die emotionalen Komponenten des Erlebens mit dem Fotoapparat erfassen. Er geht mit seinen Fotobildern den Weg, mit der Kamera mehr Gestaltungsmöglichkeiten als nur das Ablichten einer Szene zu gestalten. Es eröffnet für ihn mit dem teilweise außer Kraftsetzen der vermeintlichen fotografischen Gesetze neue künstlerische Möglichkeiten mit der Fotografie. Im Vordergrund steht dabei die kinematografische bzw. inszenierende Fotografie wie z.B. bei Jeff Wall.

Die Eröffnungsrede der Ausstellung "Wider aller Regeln - Malerische Fotografie" vom 23.2.2017 in Reutlingen können Edwin Kaiserlings fotografisch-künstlerische Ambitionen gut verdeutlichen.

Ab 3. September ist eine Ausstellung in der Art-Road-Way Kunstschule am Schönbuch, 72119 Ammerbuch-Breitenholz zu sehen, näheres ist im Begleittext zur Ausstellung zu lesen.

Edwin Kaiserlings Fotografien sind als Web-Galerien online:

Galerie "Verkohlung" ab 3.9.2017

Galerie "Blumen der Region"

Galerie "Malerische Landschaften 1" und "Malerische Landschaften 2".

Galerie "Knabbergebäck"

Galerie "Knopf und Murmel"